HEINZ KUHLEN

 

  • Duisburger
  • Gartenbautechniker
  • Baum- und Naturfotograf
  • Mitglied der Deutschen Dendrologischen Gesellschaft
  • Referent und Exkursionsleiter im Umwelt- und Biotopschutz
  • Kunst-Ausstellungen zu Baum-Inversagen
  • 2005 Verleihung der Silbernen Ulli-Umwelt-Ehrennadel der Stadt Duisburg
  • 2014 Verleihung des Duisburger Umweltpreises der Stadt Duisburg
  • 2018 Verleihung des Förderpreis der Duisburger Stiftung für Umwelt, Gesellschaft und Soziales

 

 

 

Danksagung

Für die Mitwirkung an der Foto-Dokumentation und der freundlichen Überlassung von Bildmaterial und fachlichen Hinweisen dankt der Verfasser den Herren, Günter Abels und Ralf Forsten. Ob bestäubende Insekten im Makrobereich oder mit 300 Millimeter Teleobjektiv fotografierte Turmfalken, diese Fotos sind ausgesprochen eindrucksvoll und bereichern diese Website ungemein. Ein Dankeschön geht an Herrn Klaus Weber, welcher aus seiner Sammlung alter Ansichtskarten und Fotos, Exponate zur Digitalisierung beisteuerte. Ein weiterer Dank geht an Frau Corinne Buch (Diplom-Biologin), sie stellte als Orientierungshilfe eine 160 Pflanzenarten umfassende Liste über die örtliche Flora im Bereich Rheinpark und der Rheinaue zur Verfügung. Diese Liste dient als Richtschnur für weitere Fotodokumentationen. Ein großes Dankeschön auch an Herrn Dipl.-Ing. Klaus Weibezahn, er steuerte zur Geschichte der Trajektanstalt und der Eisenbahnbrücke wertvolle Bild- und Textinformationen bei.  Ein ganz besonderer Dank gebührt der Künstlerin Heike Marianne Liwa, welche den maßgeblichen Anteil zur Gestaltung und zur Organisation dieser Website beigetragen hat. Ihr gelang es mit künstlerischem Gespür, das Design gestalterisch und strukturell zu entwickeln und den Autor von  ausufernden Höhenflügen immer wieder einzufangen.  

NACHBETRAChTUng Und Aufruf

Seit dem Bekanntwerden der Planungsabsicht des RVRs (September/Oktober 2018) sind nunmehr 10 Monate vergangen. Diese Monate waren geprägt durch die Entwicklung der Website, durch etliche Fotoexkursionen, viele Gespräche und intensive Literatur- und Archiv-Recherche, das Einpflegen von Bilddateien und Texten am Computer. Nun hat die Website eine Struktur und die wesentlichen Kernaussagen sind formuliert. Wenige Texte fehlen und werden noch ergänzt. Der Autor legt Wert auf die Feststellung, dass diese Website lebt, d.h. sie wird immer wieder überarbeitet.  Bei all diesen Arbeiten dürften sich wohl auch Fehler eingeschlichen haben. Hier ist der Autor für jeden Fehlerhinweis dankbar und bittet daher um Rückmeldungen, diese werden dann umgehend korrigiert.

 

Der Autor bittet aber auch um Informationen, Fotos oder historisches Bildmaterial. Diese werden je nach Relevanz und unter Namensangabe eingepflegt. Ein herzliches Dankeschön dafür.

 

Heinz Kuhlen